Probierpressen

EXNER-Probierpressen ermöglichen Werkzeug- und Formenbauern die kostengünstige Erprobung ihrer Werkzeuge. Während die Baureihe „P“ eine preiswerte Grundmaschine darstellt, können mit der Baureihe „PG“ komplizierte Folgeverbundwerkzeuge geprüft und revidiert werden.
Eine hydraulische Parallelhaltung gewährleistet eine Gleichlaufgenauigkeit bei außermittigen Belastungen von 0,03 mm absolut gemessen über Stößel und Tischbreite.

Erweitert werden können die Maschine mit Ziehkissen, Einhängeziehkissen sowie verschiedenen Varianten einer Schnittschlagdämpfung. Die Maschinenvariante PG ist über eine Aufrüstung durch entsprechende Sicherheitsausrüstung sowie Geschwindigkeitserhöhung sehr gut für die Nutzung im Bereich der Null- und Kleinserien geeignet.

Weiterführende Informationen zu EXNER Probierpressen PG

Probierpressen
800 - 8000 kN

exner
Robuste 4-Säulenbauart, wird bei der Erprobung von Folgeverbundwerkzeugen im Bereich Werkzeugbau eingesetzt.

Überragende Gleichlaufgenauigkeit gewährleistet beste Ergebnisse im Übertrag auf die Produktionspresse.

PG    Probierpresse mit Gleichlaufsteuerung

P
      Probierpresse (konventionell)
*

Beim Scheren ohne Abschnitthalter erhöht sich die Scherkraft um ca.10%

Probierpressen<br />
800 - 8000 kN

Werkzeugprobierpresse PG-4 „four drive axes“
800 - 10.000 kN

exner
Die EXNER Hydraulikpresse PG-4 „four drive axes“ ist eine abgestimmte Werkzeugprobierpresse, die allen Anforderungen im Bereich der modernen Werkezugtechnik gerecht wird. Die Werkzeugprobierpresse Typ PG-4 verfügt über 4 symmetrisch angeordnete Hydraulikzylinder, die mittels einer CNC-Steuerung, den Gleichlauf des Stößels zur Tischfläche gewährleisten.

Die Hydraulikzylinder sind Spezialkonstruktionen, welche besonders reibungsarme (Stick-Slip-Effekt) Bewegungen bei hochdynamischen Vorgängen für die Regelung ermöglichen. Hiermit ist es möglich, dass in allen Belastungssituationen die Parallelität im Bereich weniger 1/10 mm (0,1 mm) über die gesamte Tischbreite realisiert wird. Um eine solche Genauigkeit zu ermöglichen, werden die 4 Absolut-Wegmesssysteme in Hilfsrahmen am Unterjoch aufgehängt und die elastische Dehnung der Bauteile beim Druckaufbau in die Messungen mit einbezogen.

PG-4    „four drive axes“  Werkzeugrobierpresse mit Gleichlaufsteuerung


*

Beim Scheren ohne Abschnitthalter erhöht sich die Scherkraft um ca.10%

Werkzeugprobierpresse PG-4 „four drive axes“<br />
800 - 10.000 kN